Hildabrötchen- die Weihnachtsbäckerei beginnt

Meine erste Begegnung mit Hildabrötchen war in der Grundschule. In der Weihnachtszeit kam einmal in der Woche ein Elternteil eines der Kinder in die Schule und backte mit einer Gruppe von Schülern Plätzchen. In der dritten Klasse backte ich dort Hildabrötchen mit der Mutter einer meiner besten Freundinnen und seitdem gehören sie eindeutig zu meinen Lieblingsplätzchen und sind ein „Muss“ in der Weihnachtszeit. Obwohl ich mehrfach nachfragte, habe ich das Rezept leider nie bekommen, doch mit etwas Suchen im unendlichen WorldWideWeb habe ich ein einfaches, mindestens genauso gutes gefunden:

  • 300 g   Mehl
  • 125 g   Zucker
  • 1 Pck.  Vanillezucker
  • 150 g   Butter, kalt
  • 1          Ei(er)
  • Ruhezeit: etwa eine Stunde
  • Backofen: 180 Grad (Umluft 160 Grad)
  • Backzeit: ca. 15 Minuten
  • Nach dem Backen: ca. 100g Marmelade oder Gelee zum Bestreichen
  •           etwas Puderzucker

Anleitung:

  1. Mehl sieben, mit Zucker, Vanillezucker, Butter und Ei zu einem glatten Teig verkneten.
  2. Den Teig zu einer Kugel formen und in Folie gewickelt kühl stellen.
  3. Den Backofen vorheizen.
  4. Teig ca. 5 mm dick ausrollen.
  5. Mit einem Ausstecher Plätzchen ausstechen, bei der Hälfte dieser Plätzchen in der Mitte ein kleines Loch ausstechen.
  6. Plätzchen auf mit Backpapier ausgelegte Bleche legen und goldgelb backen.
  7. Ganze Plätzchen mit Marmelade oder Gelee bestreichen, gelochte Plätzchen aufsetzen.
  8. Mit Puderzucker bestäuben.

Fertig!

 

Welche Weihnachtsplätzchen gehören zu euren Favoriten?

Alles Liebe und Guten Appetit, Liz

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s