13 Tipps zum Klimaschutz

Der Klimawandel betrifft uns alle. In manchen Ländern ist es für die Bevölkerung fühlbarer in anderen noch ferner. Doch egal wie sehr wir jetzt schon davon betroffen sind müssen wir alle etwas tun, um unsere Umwelt zu schützen. Hier habe ich 13 Klimaschutz-Tipps für Euch, die Ihr direkt in Euren Alltag einbauen könnt:

Zu Hause:

Stoßlüften: Richtiges Lüften spart viel Energie. Statt, während im Winter die Heizung läuft. das Fenster auf Kipp stehen lassen, lieber zwei, drei Mal kurz mit weit offenen Fenstern durchlüften für einen kurzen, effizienten Luftaustausch.

Raumtemperatur: In vielen Zimmern kann man auch im Winter in kurzen Shirts herumlaufen. Das muss aber nicht sein, denn jedes Grad Raumtemperatur das eingespart wird bedeutet sechs Prozent weniger Heizungsenergie, also etwa sechs Prozent weniger Kohlenstoffdioxid. 18-22°C ist laut Experten die perfekte Temperatur.

Duschen: Eine volle Badewanne fasst etwa 200 Liter Wasser. Beim Duschen sind es etwa 20 Liter Wasser pro Minute. Es lohnt sich also, weniger als 10 Minuten zu duschen und nicht zu baden.

Dämmen: Durch nicht gedämmte Wände geht viel Energie verloren. Besonders, wenn hinter den Heizungen nicht gedämmt ist, tritt die Wärme und damit die aufgewandte Energie ungenutzt wieder aus. Das Dämmen von Wänden ist aufwendig aber ein guter Schritt, um die Umwelt zu schützen.

Strom: Oft wird auch noch viel Strom von Geräten genutzt die nicht ganz ausgeschaltet sind (stand by Funktion). Schalte daher die Lichter und Geräte aus, wenn Du einen Raum verlässt.

Beim Einkaufen:

Regional und Bio: Kaufe vor allem Produkte aus der Region, diese haben einen kurzen Weg zu Dir, wodurch u.a. Co2-Emission eingespart werden. Auf dem Wochenmarkt findest Du frisches Obst und Gemüse direkt vom Bauernhof in Deiner Nähe. Wenn Du Bio-Produkte einkaufst, ist gewährleistet, dass diese Betriebe keine Pestizide verwenden, die Tiere Auslauf haben und ökologisches Futter bekommen. Vielleicht gibt es auch einen Biobauernhof oder einen Bioladen in Deiner Nähe?!

Palmöl: Dies ist insofern ein Problem, als das oft ökologisch wertvolle Gebiete, wie z.B. der Regenwald, Palmölplantagen weichen müssen. Achtung: auch in Bio-Produckten kann sich Palmöl befinden.

Vegetarische Ernährung: Vegetarier muss man nicht werden weil die Tiere eine Leid tun in diesem Fall könnte man auch Bio-Fleisch kaufen. Der viel wichtigere Aspekt ist, dass um ein Kilogramm Rindfleisch zu produzieren, rund 10.000 Liter Wasser benötigt werden. Im Vergleich: um ein Kilogramm Weizen herzustellen werden nur etwa 750 Liter Wasser verbraucht. Und Wasser ist nur ein Rohstoff von vielen, der für die Produktion von Fleisch benötigt wird.

Unterwegs:

Auto: Muss es zum Bäcker um die Ecke wirklich das Auto sein, oder tut man sich und der Umwelt etwas Gutes in dem man für kurze Strecken das Fahrrad nimmt? Ist es möglich das Fahrrad für den Weg zur Schule, Uni, Arbeit zu benutzen?

Reisen: Wieder eine Fernreise mit dem Flugzeug oder doch lieber ein Urlaub in der Umgebung. Flugzeuge sind mit die schlimmsten Übeltäter an Emission Ausstoß, daher ist es sinnvoll auf so eine Reise auch mal zu verzichten.

No to-go-Becher: In den meisten Coffee-shops kannst Du Dir mittlerweile Deinen Kaffee in einen mitgebrachten Becher füllen lassen. So vermeidest Du mehr Müll durch Einwegbecher. Auch ein Messer und eine Gabel immer dabei in der Tasche, lassen dich auf Plastikbesteck verzichten.

Taschen: Du wolltest auf dem Rückweg nach Hause nur schnell eine Milch kaufen und jetzt ist es wieder mehr, mit einem Jutebeutel in der Tasche bist Du immer darauf vorbereitet und musst keine Plastiktüte kaufen.

Wählen: Deine Stimme zählt! Bei Abstimmungen und Wahlen kannst Du entscheiden in welche Richtung die Politik gehen soll, auch in Umweltfragen.

Alles Liebe Eure Lizzy

2 Kommentare zu „13 Tipps zum Klimaschutz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s